Brennwerttechnik – moderner Heizungsbau für niedrige Verbrauchs- und Emissionswerte

Die Brennwerttechnik hat sich im Heizungsbau weitestgehend durchgesetzt. Verfügbar ist die Brennwerttechnik sowohl für Gas, als auch für Heizöl als Brennstoffe. Ursächlich für den Verbau von Öl- oder Gas-Brennwerttechnik ist der technisch bedingt höhere Wirkungsgrad von Brennwertkesseln, der sich in deutlich niedrigeren Verbrauchs- und Emissionswerten niederschlägt.

Der Brennwert ist das physikalische Maß für die in einem Brennstoff enthaltene Menge an thermischer Energie. Der Brennwert ist folglich die Wärmemenge, die bei der Verbrennung und der anschließenden Abkühlung der Verbrennungsgase und deren Kondensation abgegeben wird.

Ein Brennwertkessel oder eine Brennwerttherme ist ein Heizkessel, der den Energiegehalt des Brennstoffes nahezu vollständig nutzt. Neben der eigentlichen Verbrennung werden auch die entstehenden Abgase zur Wärmegewinnung genutzt. Diese werden mit Hilfe der Brennwerttechnik abgekühlt, so dass auch die vorhandene Kondensationswärme des im Rauchgas enthaltenen Wasserdampfes für die Wärmebereitstellung genutzt werden kann.

Die Brennwerttechnik steht sowohl für den Brennstoff Gas, als auch für den Brennstoff Öl zur Verfügung. Auf der Basis sorgfältiger Bedarfsplanungen verbauen wir modernste Geräte namhafter Hersteller und bieten entsprechende Wartungsverträge hierfür an. Wer seine Heizkosten nachhaltig senken will und dabei fossile Brennstoffe nutzt, für den ist die Brennwerttechnik die ideale Lösung. Die Technik ist voll ausgereift und wartungsarm. Wer noch höhere Energie-Einsparungseffekte generieren will, der sollte sich mit dem Themenfeld heizungsunterstützender solarthermischer Anlagen, also Solarwärme, beschäftigen. Denn Solaranlagen können mit Hilfe eines weiteren Pufferspeichers mit der Brennwerttechnik kombiniert werden. Über das Jahr hinweg können so noch einmal bis zu 30% Energieersparnis generiert werden. Lesen Sie hierzu auch unseren Beitrag Brennwerttechnik in Kombination mit solarthermischen Anlagen.

Wenn Sie einen Heizungsneubau oder eine Heizungssanierung planen und Ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und deren dynamischer Preisentwicklung senken wollen, dann vereinbaren Sie einfach einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir prüfen die Gegebenheiten vor Ort, machen eine Bestandanalyse und finden die optimale Lösung für Sie. Wir gehen gemeinsam mit Ihnen die zur Verfügung stehenden Alternativen durch und sorgen dafür, dass Sie Ihre Einsparungspotenziale nutzen können.

Share