Solarthermie – die Kraft der Sonne nutzen. Solarthermie Anlagen können zur Warmwasserbereitung und zum Heizen genutzt werden. Zum Einsatz kommen moderne Kollektoren, die auf dem Dach montiert werden. In den Kollektoren wird die Sonneneinstrahlung in nutzbare Wärme umgewandelt. Hier wird eine Wärmeträgerflüssigkeit durch die Kraft der Sonne erwärmt und durch ein spiralförmiges Rohr durch den Trinkwasserspeicher gepumpt, wodurch das darin befindliche Wasser erhitzt wird.

Die solaren Deckungsquoten, die mit den Anlagen erzielt werden können, erreichen in den Sommermonaten bis zu 100% des Warmwasserbedarfs bei durchschnittlichen Haushaltsgrößen. Im Winter wird eine zusätzliche Wärmeenergiequelle, z.B. ein Holzpellet-Ofen oder eine moderne Brennwerttherme mit geringem Verbrauch, geringen Emissionen und hohen Wirkungsgraden benötigt.

Immer häufiger werden heizungsunterstützende Anlagen verbaut, die öffentlich gefördert werden. Bei diesen Anlagen wird nicht nur Brauchwasser erhitzt, sondern die erzeugte Wärme zusätzlich in den Heizkreislauf gegeben. Die notwendige Leistung der Heizungsanlage wird dadurch reduziert, es entstehen weniger Emissionen und die Heizkosten reduzieren sich.

Gerade in Zeiten dynamisch wachsender Ernergiekosten und einem bedrohlichen Näherrücken der Auswirkungen des Klimawandels sollten alle Möglichkeiten der Einsparung fossiler Energien wie Heizöl oder Gas in Betracht gezogen werden. Mit Hilfe moderner Brennwerttechnik etwa in Kombination mit Solarthermie lässt sich der Verbrauch konventioneller Energieträger drastisch senken. Alternativ besteht die Möglichkeit der Nutzung von Geothermie, also von Erdwärme, die mit Hilfe unterirdischer Kollektoren oder Sonden für den Heizkreislauf nutzbar gemacht werden kann. Mehr Informationen darüber können Sie in unserem Beitrag Geothermie – mit Erdwärme heizen nachlesen.

Wenn Sie sich für die Nutzung von Solarthermie mit Hilfe von Solarkollektoren, am besten mit heizungsunterstützender Wirkung interessieren, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir nehmen Ihre Bestandssituation auf und prüfen Ihre individuellen baulichen Gegebenheiten auf die Nutzung einer Solarthermie Anlage für Ihre Immobilie.

Share